3. Januar 2021
Überprüfbarkeit schiedsgerichtlicher Entscheidungen im Sport am Fallbeispiel des Türkgücü München im DFB-Pokal

Überprüfbarkeit schiedsgerichtlicher Entscheidungen im Sport am Fallbeispiel des Türkgücü München im DFB-Pokal

Dem Fußball-Drittligisten Türkgücü München wurde im Oktober die Teilnahme an der 1. Runde des DFB-Pokals gegen den FC Schalke 04 verwehrt. Hintergrund war ein Rechtsstreit vor den Münchener Gerichten.
4. November 2020
vermietung von vereinsräumlichkeiten an rechtspopulisten

Vermietung von Vereinsräumlichkeiten und der Umgang mit Rechtspopulismus

Wie geht man als Verein mit Rechtspopulismus um? Wie sind die rechtlichen Grundlagen und besteht ein Recht auf Gleichbehandlung? Diesen Fragen sind wir nachgegangen...
20. September 2020
Haftung bei Erste Hilfe Maßnahmen von Sportlehrern im Sportunterricht

Erste Hilfe von Sportlehrern – Nebenpflicht im Sportunterricht

Wie haften Sportlehrer bei unterlassenen Erste-Hilfe-Maßnahmen? Ist Erste Hilfe im Sportunterricht eine Hauptpflicht für Sportlehrer? Zu diesen Fragen hat sich der Bundesgerichtshof positioniert.
5. September 2020
Kostentragung bei Hochrisikospielen

Kostentragung für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen

Wer trägt die Polizeikosten bei Hochrisikospielen?Diese Frage stellten sich in der Vergangenheit viele. Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Urteil vom 29. März 2019 den Weg für die Übertragung von Polizeikosten auf die einzelnen Vereine und die DFL geebnet.
16. August 2020
die herausgabe von mitgliederlisten an vereinsmitglieder

Herausgabe der Mitgliederliste an Vereinsmitglieder erlaubt?

Das Amtsgericht Hannover bejaht unter Zugrundelegung des § 37 BGB ein berechtigtes Interesse der Vereinsmitglieder des Hannoverschen Sportvereins 1986 e. V. bezüglich der Herausgabe von Daten anderer Vereinsmitglieder. Warum? Was war vorgefallen?
5. Juli 2020
spielervermittler petrolito gegen den ersten fc koeln

Spielervermittler Modestes geht leer aus

Das Landgericht Köln wies in einem Urteil vom 09.12.2019 die Klage der Petralito Sport Service GmbH gegen den 1. FC Köln auf Zahlung einer Vermittlungsprovision in Höhe von zwei Millionen Euro ab.