Spieler, DFB & Vereine – so läuft das mit Sponsoren |
Ausgliederung
Die Ausgliederung einer Fußballabteilung
15. September 2017
Show all

Spieler, DFB & Vereine – so läuft das mit Sponsoren

Sponsoren

Fußball U 21 Länderspiel Deutschland - Kosovo am 05.09.2017 im Stadion an der Bremer Brücke in Osnabrück Levin Öztunali ( Deutschland ) xRx

Durch einen Sponsoring-Vertrag mit einem Spieler (Testimonial) erhält der Sponsor das Recht, mit ihm zu werben und um für Werbezwecken das Image des Spielers zu benutzen. Doch auch Vereine und Verbände sind an Sponsoren interessiert, dadurch entstehen immer wieder Konflikte. Rechtsanwältin Corinna vom Berg ordnet im SportrechtBlog die Situation ein.

Das passiert bei Sponsoren

Grundsätzlich werden einem Sponsor von der Person, dem Verein, dem Verband, oder dem Veranstalter exklusive Rechte eingeräumt. Ein Sponsor kann nämlich nur dann den von ihm gewünschten Werbeeffekt erzielen, wenn seine Wettbewerber nicht dieselben Rechte ausüben können. Diese Ausschließlichkeit der Rechte muss von beiden im Sponsoring-Vertrag auf Grundlage der vereinbarten Punkte definiert werden, da eine Abgrenzung ansonsten nicht möglich ist. Dementsprechend sind die durch den Verein/Verband vergebenen Rechte mit denen vom Spieler abzustimmen, um Unstimmigkeiten und daraus gegebenenfalls resultierende Schadensersatzzahlungen auszuschließen.

Die unterschiedlichen Sponsoring-Verträge

Spieler & Sponsor

Partnerschaften zwischen Spielern und Sponsoren sind im Profifußball keine Besonderheit . Dabei gibt es neben Ausrüsterverträgen auch Werbedeals mit bekannten Firmen.

Verein & Sponsor

Als Premium-Deal zwischen Vereinen und Sponsoren gilt die Trikot-Werbung. Zusätzlich werden Vereine auch von Sportartikelherstellern ausgestattet. Da dieser nicht immer mit den individuellen Verträgen der Spieler übereinstimmt, kann es hin und wieder zu Konflikten kommen, wenn Spieler bei öffentlichen Vereinsauftritten ihren eigenen Sponsor in Szene setzen.

Veranstaltung & Sponsor

Durch einen Sponsoring-Vertrag für eine Veranstaltung erhält ein Sponsor das Recht mit ihr zu werben, um sich so den Ruf und das Image des Event zu Nutze zu machen. Ein typisches Sponsoring enthält als zentrales Element das Recht zur Nutzung der offiziellen Erkennungsmerkmale für die Veranstaltung. Dazu gehören insbesondere der offizielle Name bzw. Titel der Veranstaltung, das offizielle Logo, gegebenenfalls das Maskottchen sowie die offizielle Musik.

Dieser Artikel von Rechtsanwältin Corinna vom Berg erschien in ähnlicher Form auch bei GOKIX. Die App für die besten Nachwuchsfußballer in Deutschland. Mehr Infos auf www.gokixx.de.